Plattdüütskmaant 2017

Was war los im Plattdüütskmaant 2017?

„Doon deit lehren! – Übung macht den Meister!“

25 Jahre Erfahrung

Das Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft feiert seinen 25 Geburtstag. Um die geleistete Arbeit,  die Erfolge, aber auch die lehrreichen Niederlagen zu würdigen, entschieden sich die Organisatoren des Plattdüütskmannt 2017 den Aktionsmonat unter das Motto „Doon deit lehren! – Übung macht den Meister!“ zu stellen.
Das Ansehen der plattdeutschen Sprache hat sich verbessert und es konnten mehrere grosse Projekte umgesetzt werden. Dazu gehört vor allem das Plattdeutsch-Hochdeutsche Online-Wörterbuch für Ostfriesland, das durch die finanzielle Unterstützung des Vereins Oostfreeske Taal i.V. um ostfriesische Sprichwörter und Redensarten erweitert werden wird und der Plattdüütskmaant, der seit 12 Jahren im September stattfindet. Aber die Organisatoren sind sich auch bewusst, dass sie noch nicht ausgelernt haben. Die Arbeit mit und für das Plattdeutsche ist noch nicht fertig.

Eine Schulklasse als Botschafter für den Plattdüütskmaant

Wie die vergangen Jahre, hatte der Plattdüütskmaant auch dieses Jahr einen Botschafter. Es war allerdings keine einzelne Person, die man aus der Öffentlichkeit kennt, sondern eine Schulklasse der Grundschule Moordorf. Evelin Westerbur und ihre 20 Schüler haben dafür geworben, dass sich das Plattdeutsche als Unterrichtssprache durchsetzt. Die Lehrerin musste sich zwar erst in die Arbeit mit dem Plattdeutschen einarbeiten. Aber wie ihre Schüler, hat sie schnell gelernt und gestaltet inzwischen immer öfter und mit immer größerer Freude ihren Unterricht auf Platt. Im Arbeitskreis „Tweesprakig Unnericht in de Grundschool“ (Regionalen Pädagogischen Zentrum) tauscht sie mit anderen Kollegen Erfahrungen und Fachwissen aus.

Die Schulklasse wird zusammen mit dem Verein Lesetoll e.V. den Lyrischen Pfad in Wallinghausen mit selbst verfassten Gedichten gestalten und bei Radio Ostfriesland erklären, warum es Spass macht, auch in der Schule Plattdeutsch zu lernen.

Fredag is Plattdag

Logo Fredag is PlattdagEin weiterer Eckpfeiler des Plattdüütskmaants 2017 war die Aktion „Fredag is Plattdag“. Sie wurde zum zweiten Mal durch die Arbeitsgruppe „Platt is cool“ durchgeführt. Um Schulen dabei zu helfen, das Plattdeutsche im Unterricht einen Platz zu geben, hatte sie das Büchlein „Lüttje Muus“ entwickelt.

Das Plattdüütskbüro besuchte jeden Freitag  eine Grundschule, um den Kindern das Plattdeutsche näher zu bringen. Durch Geschichten und Spiele sollten die Kinder erfahren, dass sie Plattdeutsch nicht nur verstehen, sondern auch sprechen können. Besucht wurden Grundschulen in allen Landkreisen und der Stadt Emden (GS Moordoorf, GS Im Spiet Norden, GS Emden-Wolthusen, GS Holtermoor in Ostrhauderfehn, GS Carolinensiel).

Zusätzlich verschenkte die Ostfriesische Landschaft in Dunum und der Gemeinde Südbrookmerland zwei plattdeutsche Bücherkisten mit über 40 Büchern, Spielen und CDs. Die „Band ohne Noten“ – bestehend aus Remmer Kruse und Robert Hinz – übte mit den Kindern der Grundschule Wiesmoor Mitte ein mehrsprachiges Lied ein, das eigens für ihre Schule entstanden ist.

Das grosse Engagement der Plattdüütskbeauftragten

Den entscheidenden Beitrag leisteten jedoch die Plattdeutschbeauftragten. Sie organisierten zahlreiche Aktionen vor Ort und arbeiteten ehrenamtlich das ganze Jahr an zahlreichen Kampagnen mit. Aufgrund ihrer Arbeit haben sich dieses Jahr so gut wie alle Städte, Landkreise und Gemeinden aktiv am Plattdüütskmaant beteiligt. Wer mehr über die zahlreichen Veranstaltungen erfahren möchte, der kann einen Blick auf der Homepage der Ostfriesischen Landschaft werfen.

Auch die Medien unterstützten dieses Jahr den Aktionsmonat. Die Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO) brachte erstmals eine Werbebeilage auf Platt heraus, Ostfriesen TV veröffentlichte eine Videoserie, in der plattdeutsche Wörter erklärt wurden und bei Radio Ostfriesland erzählten täglich Grundschulkindern warum sie es toll finden, Platt zu lernen.

Alle Beteiligten haben mit viel Herzblut die Plattdeutsche Sprache bekannter gemacht und durch ihr Engagement wurde der Plattdüütskmaant 2017 zu etwas einzigartigem, das nächstes Jahr schwer zu übertreffen sein wird.

Quelle
Pressemitteilungen der Ostfriesischen Landschaft

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Helma Gerjets

    Ik graleer van Harten to jo 25 – johrig Jubiläum. Besünners freu ik mi ok en Deel daar van wesen to hebben as ehemaalig Plattdüütskbeupdragte van de Gemeend Freborg. De Arbeid hett mi veel Spaaß maakt. Ik bün wegtrucken, nu beobacht ik dat immer noch un freu mi an de Früchte. Ok an dat Book “Kater un Siekelswien” van mi, wat in de Bokenkisten to finden is un bi plattdüütsk Lesewettbewerbe insett wurd. Is mooi to wöten, wenn de Moderspraak nich blot pflegt wurd, sünnern ok fördert! Allerbest för jo! Maakt wieder so! Ik stoh achter jo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.